Labyrinth

Eine Fahrt "ins Blaue" führte 14 Erzieher direkt ins Grüne... Kräuterwanderung entlang der Talsperre, Wildkräuterpicknick und ein Labyrinth in Übergröße dürften dann Überraschung genug gewesen sein, Aprilwetter pur als Sahnehäubchen gab es gratis:)

Während das Thema Wildkräuter vom Berghof Weckersdorf fachkundig betreut wurde, lag die Aufgabe, in die Magie der Labyrinthe hineinschnuppern zu können, bei outside aktiv. Wer jemals in Ruhe und mit Konzentration durch ein Labyrinth gelaufen ist (ein Labyrinth ist kein Irrgarten, auch wenn das die zahlreichen Maislabyrinthe vermuten lassen), wird bemerken, dass man niemals zuvor intensiver gespürt hat, wie schnell man einem Ziel nahe und ein paar Schritte später gefühlt meilenweit entfernt davon sein kann... Labyrinthe sind wie das Leben und wer die Zeit des Gehens durch ein Labyrinth weise nutzt, wird die eine oder andere bleibende Erfahrung mit nach Hause nehmen.

Ein wenig Magie war dann trotz des Aprilwetters dabei... allein als plötzlich alle verstanden, wie aus einem Kreuz und 4 Punkten wirklich ein Labyrinth entsteht, das dann, um viele weitere Wege erweitert, sogar vom Papier in XXL auf die Wiese gebracht wurde.

Weltsichten. Diafestival Bad Blankenburg 2017

…und outside aktiv gemeinsam mit Abenteuer in Thüringen und vielen Freunden mittendrin.

In diesem Jahr kann bei voraussichtlich wunderbarsten Outdoorwetter geklettert werden… die Kletterwand in diesem Jahr draussen und bereit zum einem weiteren Tag Mixed-Klettern.

Wer es noch nie getan hat, bekommt hier eine der doch eher selteneren Gelegenheiten, diese (etwas abgewandelte) Kombination aus Eis- und Felsklettern (in dem Fall an rockmoves Klettergriffen) zu testen…

Den leckeren Pudding-Kirsch-Kuchen, stilsicher am offenen Feuer gebacken oder die Geburtstagstorte von Micha von Abenteuer in Thüringen waren nette Zugaben:)

Gaudi-Biathlon an der Railamühle

..mit dem gefühlt besten Winterwetter der Saison, mehr als gut gelaunten Teilnehmern, die spätestens nach der zweiten Runde (von drei) eine Bekleidungschicht abgaben, weil der neue Kurs alles andere als anspruchslos war.

Nach jedem geschafften Hügel kam ein neuer… wer bisher nicht wusste, wieviele es davon oberhalb der Railamühle gibt, spürt es wahrscheinlich heute in den Gliedmaßen:)

Drei Wertungsrunden mit folgenden Aufgaben standen an: Schlauchreifen an den Start ziehen, um damit den ersten Berg hinunterzurutschen (bescheeschuht oder nicht, war egal… die eleganteren Haltungsnoten gab es natürlich MIT Ski im Reifen), den Kurs meistern (ca. 2km/Runde) und dazu einmal Bogen-Stehendschießen und einmal Bogen-Liegendschießen.

Der Sieg ging wieder an Matthias Beilschmidt… vielleicht ja ein Grund, sich den nächsten Winter (mit etwas Schnee-Glück) als echte Konkurrenz vorzumerken? Anzumerken wäre allerdings, dass das “Verfolgerfeld” nur knapp dahinter war und Matthias nicht nur männliche ernstzunehmende Konkurrenz hatte!

Dank an alle für den Riesenspass… den Teilnehmern für ihren Einsatz, den Zuschauern für die gute Launa, Jörg Dietzsch dafür, dass die Railamühle neuer Veranstaltungsort sein durfte und für das Streckenspuren am Tag zuvor…