Gaudi-Biathlon an der Railamühle

..mit dem gefühlt besten Winterwetter der Saison, mehr als gut gelaunten Teilnehmern, die spätestens nach der zweiten Runde (von drei) eine Bekleidungschicht abgaben, weil der neue Kurs alles andere als anspruchslos war.

Nach jedem geschafften Hügel kam ein neuer… wer bisher nicht wusste, wieviele es davon oberhalb der Railamühle gibt, spürt es wahrscheinlich heute in den Gliedmaßen:)

Drei Wertungsrunden mit folgenden Aufgaben standen an: Schlauchreifen an den Start ziehen, um damit den ersten Berg hinunterzurutschen (bescheeschuht oder nicht, war egal… die eleganteren Haltungsnoten gab es natürlich MIT Ski im Reifen), den Kurs meistern (ca. 2km/Runde) und dazu einmal Bogen-Stehendschießen und einmal Bogen-Liegendschießen.

Der Sieg ging wieder an Matthias Beilschmidt… vielleicht ja ein Grund, sich den nächsten Winter (mit etwas Schnee-Glück) als echte Konkurrenz vorzumerken? Anzumerken wäre allerdings, dass das “Verfolgerfeld” nur knapp dahinter war und Matthias nicht nur männliche ernstzunehmende Konkurrenz hatte!

Dank an alle für den Riesenspass… den Teilnehmern für ihren Einsatz, den Zuschauern für die gute Launa, Jörg Dietzsch dafür, dass die Railamühle neuer Veranstaltungsort sein durfte und für das Streckenspuren am Tag zuvor…